Aktuelles aus dem DRC

11.09.2018

Saisonstart 2018/2019

Zum Beginn der neuen Saison bekam es die Herrenmannschaft mit dem TSV Victoria Linden, einem der Favoriten in der Nordstaffel der 2. Bundesliga zu tun.
Nach einer guten Vorbereitung sahen die Grünen dieser Partie optimistisch entgegen.
Der DRC übernahm auch gleich nach Anpfiff das Kommando und konnte mit gut vorgetragenen Angriffen den Gegner aus Linden unter druck setzen. Leider wurde versäumt in dieser Phase zu punkten, was sich im späteren Spielverlauf noch negativ auswirken sollte.

Nach ca. 20 Minuten kamen die Gäste besser ins Spiel und gewannen mehr und mehr Bälle im Sturm. Der DRC war jetzt hauptsächlich mit Verteidigungsarbeit beschäftigt.
Trotz einer sehr guten Verteidigungsleistung an diesem Tag, nutzte Victoria das spielerische Übergewicht, um mit zwei gelegten Versuchen zum Halbzeitpfiff mit 12:0 in Führung zu gehen.

(Foto: Pia Fenske)

Nach dem Seitenwechsel wurde das Spiel ausgeglichene, der DRC gewann jetzt mehr Bälle und kam einige Male gefährlich vor die Mallinie der Zebras.
Nach eine mehrphasigen Angriff durch die Stürmer setzte Routinier Sven Pausch den frei gespielten Nico Burgdorf ein, der hart bedrängt an der Außenlinie zum Versuch einlaufen konnte.
Die Erhöhung durch Arti Seel gelang und das Spiel war beim Stand von 07:12 wieder völlig offen.
Beide Mannschaften hatten jetzt Möglichkeiten zum Punkten.
Der Gast aus Linden nutzte eine dieser Möglichkeiten zuerst und zog auf 07:19 davon.
Die Grünen gaben sich jedoch nicht auf und konnten ihrerseits ins Malfeld der Gäste einlaufen.
Der Jubel der Fans war jedoch verfrüht, da Schiri Ralf Tietge den Versuch wegen eines Vorpasses nicht anerkannte.

(Foto: Pia Fenske)

In der letzten Spielminute war es Sascha Maurer, der die Lindener Verteidigung überwinden konnte und diesmal regelgerecht zu Punkten kam.
Endstand in einem guten und überaus fair geführten Zweitligaspiel somit 12:19, was einen defensiven Bonuspunkt für den DRC bedeutet.
Hätte man die Überlegenheit in der Anfangsphase besser genutzt, wäre hier durchaus mehr drin gewesen.

(Foto: Pia Fenske)

Trainer Stefan Diedrichs lobte die Einstellung des gesamten Teams und war besonders mit der Verteidigungsarbeit mehr als zufrieden.

Infos & Links

© DRC Hannover 2009 - 2018 - Webdesign: noethel.com