Aktuelles aus dem DRC

03.05.2016

Hannover 78 II - DRC Hannover: 34 : 17 (12:0)

Beim letzten Punktspiel der 2. Bundesliga Nord konnte der DRC nicht an die zuvor gezeigten Leistungen anknüpfen. Die erste Viertelstunde des Spiels verlief vielversprechend. Gemäß der Weisung der Trainer behielten die Grünen den Ball möglichst lange im Sturm und setzten die Gastgeber unter Druck. Daraus resultierten einige gute Angriffe, die jedoch nicht zu Punkten führten.

Nachdem sich die 78´ er gefangen hatten und sich langsam mehr und mehr vom Druck der Grünen befreien konnten, kippte das Spiel. Die Gastgeber gewannen jetzt die Mehrzahl der Bälle und zogen ein schnelles und technisch sauberes Spiel mit der Hintermannschaft auf, was Mitte der ersten Halbzeit zu einem Versuch und der 5:0 Führung führte.
Nach einem missglückten Straftritt zu den Stangen und einer "Black-out" Reaktion eines DRC'ers gelang kurz vor der Pause der 2. Versuch für 78, welcher sicher erhöht wurde.

Nach Wiederanpfiff punkteten endlich die Grünen, als nach einem Angriff auf der kurzen Seite Waldemar Badmaev seinen Gegenspieler abschütteln konnte und zum Versuch einlief.
Das motivierte allerdings die 78´er, welche jetzt ihre stärkste Phase im Spiel hatten und auf 34:5 davon ziehen konnten.
Ursächlich für die Überlegenheit der Gastgeber war das schnellere Agieren an den Kontaktpunkten und - im Gegensatz zum DRC - kaum individuelle Fehler. Es spricht allerdings für die Einstellung der Grünen, dass diese sich nicht aufgaben, sondern immer wieder versuchten selbst zu punkten.
Dieses gelang 10 Minuten vor Spielende Kolja Meyer, der nach einem offenen Gedränge am schnellsten eine sich bietende Lücke erkannte und über die am Boden liegenden Stürmer ins Malfeld hechtete.

Kurz vor dem Ende war es Slava Vozyk, der mit einem furiosem Lauf über das ganze Feld zum Versuch einlief, welchen Arti Seel zum Endstand erhöhte.

Zu viele Fehler, aber eine einwandfreie Einstellung bescheinigten die Trainer der Grünen ihrem Team.

 

Infos & Links

© DRC Hannover 2009 - 2017 - Webdesign: noethel.com