Aktuelles aus dem DRC

06.04.2016

DRC Hannover - SG Odin / VFR Döhren 20:15

Einen etwas überraschenden, aber durchaus verdienten Sieg konnten die Grünen bei strahlendem Sonnenschein gegen die höher platzierte SG einfahren. Die zahlreich erschienenen Zuschauer bekamen ein Spiel mit gutem Zweitliga - Niveau, welches bis zum Ende hoch spannend war, zu sehen.

Die SG war physisch deutlich stärker als die Hausherren, die dieses jedoch mit großem Einsatzwillen und Kampfkraft wett machten. Nur in den ersten 15 Minuten konnte die SG von der körperlichen Überlegenheit der Stürmer profitieren, dann hatten sich die Grünen gefangen und boten eine Partie auf Augenhöhe.
Die Gäste versuchten zu häufig durch die Mitte mit ihren starken Innendreivierteln den Durchbruch, das hatten die Grünen allerdings so erwartet und sich darauf eingestellt. Die DRC - Innen Tom Tolle und Slava Vozyk verteidigten konsequent und sicher und in den Fällen, wo doch einmal ein Durchbruch gelang, waren die Flanker , Andi Merkel und Jonas Tolle zur Stelle, um die Angreifer zu stoppen.
Der DRC versuchte über die Außenpositionen zu spielen, aber auch die Verteidigung der rot gekleideten Gäste agierte sicher.
So blieben Einlaufchancen zunächst aus und der DRC ging durch den heute glänzend aufgelegten Arti Seel mit drei verwandelten Straftritten in Führung.

Nach ca. einer 1/2 Stunde gelang es den Gästen zweimal innerhalb kurzer Zeit nach jeweils gutem Mehrphasen - Spiel in das Malfeld der DRC´er einzulaufen, so dass zur Halbzeit ein Rückstand für die Hausherren zu verzeichnen war.
Nach der Pause wurden die Grünen stärker und setzten die Gäste unter Druck. Die daraus resultierenden Fehler, durch Schiri Olaf Selke konsequent geahndet, nutzte Arti Seel zu weiteren Punkten

.

Den Versuch des Tages für die Grünen legte Routinier Stephan Kühl, der nach einem schönen Angriff der Stürmer am Kontaktpunkt am schnellsten reagierte und über die Mallinie kam.
Das beflügelte die Gäste nochmals, die in der Schlussphase den DRC sehr forderten und sich minutenlang vor dem Malfeld der Grünen fest setzten.
Diese verteidigten jedoch mit Glück und Geschick und brachten schlussendlich den knappen Vorsprung über die Runden.

 

 

 

 

Infos & Links

© DRC Hannover 2009 - 2017 - Webdesign: noethel.com