Aktuelles aus dem DRC

24.09.2015

SG Odin / VFR : DRC Hannover 43:9 (12:0)

Mit dem letzten Aufgebot reiste der DRC an die Graft. Acht Absagen aufgrund von Urlaub, Arbeit, Krankheit und Verletzungen ließen den Kader der Grünen auf genau 15 mehr oder weniger einsatzfähige Spieler schrumpfen.
Dieses "Rumpfteam" hielt gegen die SG überraschend gut mit und hätte mit etwas mehr Glück zur Halbzeit sogar in Führung liegen können.

Als nach Wiederanpfiff zur zweiten Halbzeit auch noch Jonas Tolle und Stephan Kühl verletzt ausscheiden mussten, war klar, dass es nur noch darum gehen konnte an der Graft nicht unter zu gehen.
Mit viel Einsatz und Kampfkraft und insbesondere einer bis dahin oft vermissten Disziplin gingen die Grünen durch das Spiel.

Die SG nutzte ihre zahlenmäßige Überlegenheit geschickt aus.

Da auch bei den Gastgebern die anfänglichen Handlingsfehler weniger wurden, kam die SG zu einigen Versuchen und damit zu einem deutlichen Erfolg.

Zu einem Versuch reichte es bei den Grünen, trotz weiterhin ordentlich vorgetragener eigener Angriffe nicht, sämtlich Punkte resultierten aus Stratritten von Eddi Dosch. Der als Verbinder aufgebotene Dosch hatte dabei auch aus Entfernungen um die 50 m keinerlei Schwierigkeiten zu treffen, was auch bei den Gegnern anerkennenden Applaus auslöste.

Schiri Mönikes (SC Germania List) hatte mit der überaus fairen Partie keinerlei Schwierigkeiten.

Trainer Carsten Fenske und Kapitän Slava Vozyk lobten den Einsatzwillen ihres Teams.

 

Infos & Links

© DRC Hannover 2009 - 2017 - Webdesign: noethel.com