Aktuelles aus dem DRC

07.07.2014

DRC (AH) - 21. Engineer Regiment Veterans 14:17

Traditionell findet am ersten Samstag im Juli das Spiel zwischen den "Alten Herren" des DRC und des ehemaligen Army - Cup Siegers, dem 21. Eng Rgt statt.

Nach Niederlagen in den letzten drei Begegnungen waren die "Sappers" am 5. Juli 2014 wild entschlossen als Sieger vom Platz zu gehen und hatten unter Führung des ehemaligen Kapitäns der Rugby - Mannschaft der britischen Rheinarmee, Kevin Bassom, eine insbesondere physisch starke Truppe aufgeboten. Auf der Seite der Grünen führte Kapitän Andreas "Ecki" Muder bei hochsommerlichen Bedingungen eine leicht dezimierte aber hoch motivierte Mannschaft auf das Feld.

Die Grünen übernahmen auch sofort das Kommando und nach einem gewonnenen Paket wurde der Ball weit nach Aussen gespielt, wo Sven Lauermann erst in letzter Minute durch ein krachendes Tackle von Jason Lee Brown gebremst werden konnte. Den abgelegten Ball nahm Ecki Muder auf und lief zum Versuch ein, den er auch selbst erhöhte. Die Sappers versuchten in der Folgezeit, durch typisch britisches Sturmspiel zum Erfolg zu kommen, scheiterten aber zunächst an der guten Verteidigung der Ricklinger. Insbesondere die beiden Innendreiviertel Ecki Muder und Carsten Fenske machten die Mitte dicht und konnten ein ums andere Mal die Angriffe der Briten stoppen.

Einen von Verbinder Konstantin Zimmermann vorgetragenen Entlastungsangriff konnte wiederum Ecki Muder zum Versuch vollenden, Durch die geglückte Erhöhung gingen die Grünen mit einer 14:0 Führung in die Drittelpause.

Nach der Pause nahm das Spiel an Intensität zu und beide Sturmreihen mussten Schwerarbeit leisten. Durch eine schlechte Verteidigung von Thomas Schmidt auf der Außenposition konnten die Briten durchbrechen und kamen zu ihren Anschlusspunkten.

Die Grünen, zwischenzeitig nur noch mit 13 Spielern auf dem Feld, da Shaun Riley und Sven Lauermann verletzungsbedingt ausscheiden mussten, kamen nur noch selten zu eigenen Angriffen und mussten den zweiten Versuch der Briten hinnehmen.

Den 14:10 Vorsprung verteidigten die Grünen mit Mann und Maus bis zu Schlussminute. Sekunden vor dem Abpfiff gelang den Gästen noch der spielentscheidende Versuch.

Nach Spielende wurde bis weit nach Mitternacht auf der Clubhaus - Terasse gemeinsam gefeiert und schon die nächste Begegnung in 2015 geplant.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Infos & Links

© DRC Hannover 2009 - 2017 - Webdesign: noethel.com