Aktuelles aus dem DRC

08.04.2013

DRC Hannover - FC St. Pauli III 40:5 (26:5)

(Sonntag, 07.04.2013) Bei strahlendem Sonnenschein konnte auf dem Sportplatz hinter dem Deich endlich wieder Rugby gespielt werden.
Zu Gast bei den Grünen war der FC St. Pauli, den man im Hinspiel in Hamburg nur knapp bezwingen konnte.

Auch auf heimischen Grund tat sich der DRC mit den Hamburgern schwer.

Die Grünen legten zwar druckvoll los und gingen bereits nach 10 Minuten durch einen Versuch von Anton Abermet in Führung, konnten aber nicht nachlegen.

Zwar wurde immer wieder die erste Verteidigung der Gäste durchbrochen, dann fehlte allerdings der Anschluss oder die Bälle wurden viel zu ungenau gepasst.

Aus einer solchen Aktion resultierte nach 15 Minuten ein Versuch der Gäste, die einen ins Leere gepassten Ball aufnahmen und ins Malfeld einlaufen konnten.

Das weckte die Hausherren und bis zur Halbzeit konnte ein Vorsprung von 26:5 herausgespielt werden.

In der zweiten Halbzeit verflachte das Niveau der Partie, der DRC war oft zu passiv und in seinen Aktionen zu ungenau. Die Gäste blieben ihrem Konzept, den Ball eng am Sturm zu halten, und dort den Durchbruch zu versuchen, treu.

„Über weite Strecken ein schlechtes Spiel“ konstatierte Trainer George Kenrick, „gegen Kiel müssen wir uns deutlich steigern“ Die Adler aus Kiel führen momentan die Tabelle an und dürften der härteste Konkurrent in dieser Staffel sein.

Team DRC

  • Harmen Gehrke
  • Sebastian Weidemann
  • Stuart Simpson
  • Jon Montoya
  • Matthew Southcoat
  • Jonas Tolle
  • Nathaniel Kenrick
  • Jakob Maurer
  • Atjom Seel
  • Eduard Dosch
  • Tom Tolle
  • Anton Abermet
  • Tjark Janssen
  • Florian Kiehne
  • Andy Merkel
  • Oliver Funk
  • Egor Welsch

 

Infos & Links

© DRC Hannover 2009 - 2017 - Webdesign: noethel.com