Aktuelles aus dem DRC

04.10.2011

DRC Hannover – Berliner SV 20:12

(Samstag, 01.10.2011) Der dritte Heimsieg der Grünen gegen den Aufsteiger aus Berlin war ein hartes Stück Arbeit. In der 1. Halbzeit hatte der DRC deutlich Vorteile und kontrollierte Ball und Gegner. Insbesondere das Phasen – Spiel der Stürmer vom offenen Gedränge brachte die Berliner immer wieder in Schwierigkeiten.

Die ersten Punkte fielen, als Tom Tolle nach einem Durchbruch den mitgelaufenen Konstantin Zimmermann bediente und dieser mir schnellen Händen an Dieter Schmidt weitergab, der im Stile eines Eckdreiviertels an der Außenlinie zum Versuch einlief.

Jakob Maurer erhöhte sicher und stellte kurze Zeit später mit einem Straftritt einen 10:0 Vorsprung her. Dieser hielt jedoch nur wenige Minuten, da der Berliner Außendreiviertel in seiner eigenen Hälfte einen gekickten Ball aufnahm und völlig unbehindert von jeglichen Verteidigungsversuchen an der Linie lang zum Versuch einlaufen konnte.

Kurze Zeit später gelang es Verbinder John Nacamavuto seinen eigenen „Chip Kick“ zu fangen und ins Malfeld der Berliner einzutauchen. Jakob Maurer erhöhte sicher zum 17:5.

Die Berliner kamen mit viel Druck aus der Pause und das Spiel wurde jetzt völlig umgekehrt. Der DRC musste sich 40 Minuten der Angriffe der Hauptstädter erwehren und kam kaum noch aus seiner Hälfte hinaus. Mit großem Einsatz verteidigten die Grünen minutenlang nur wenige Schritte vor der eigenen Mallinie.

Dennoch konnte der BSV den Dauerdruck nutzen und kam zu einem Versuch mit Erhöhung. Der DRC konnte lediglich noch durch einen Straftritt durch Jakob Maurer punkten, eine Einlaufchance ergab sich nicht mehr.

Dem entsprechend waren die Grünen heilfroh, dass Schiedsrichter Chipperfield die Partie beim Stand von 20:12 abpfiff.

DRC Hannover Team 2011

DRC Hannover Team 2011

 

Infos & Links

© DRC Hannover 2009 - 2017 - Webdesign: noethel.com