Aktuelles aus dem DRC

21.03.2011

DRC Hannover – SG Odin/VFR Döhren: 33:7 (20:7)

Nach den drei Niederlagen gegen die Top – Teams der Liga, mussten die „Grünen“ gegen den Tabellennachbarn unbedingt punkten. Hierbei sollte nach dem Konzept des Trainergespanns u.a. mehr Erfahrung helfen.
So kamen mit George Kenrick, Stefan Diedrichs, Jason Lee Brown und Dirk Barkhoff versierte Kräfte zum Einsatz, die für Ordnung im Spiel des DRC sorgen sollten und dieses auch taten.

Bereits nach wenigen Minuten ging der DRC durch einen von Jakob Maurer verwandelten Straftritt in Führung und gleich darauf folgte ein Versuch von Innendreiviertel Dimi Rekhter, der von J. Maurer erhöht wurde. Mit dieser Führung im Rücken wurden die Aktionen der Grünen sicherer und die Zuschauer bekamen einige schöne Aktionen auf dem Feld zu sehen.

Aus einer gewonnenen Gasse heraus kam der DRC durch Sven Pausch zu einem weiteren Versuch, den J. Maurer von der Außenlinie erhöhte, der bereits vorher wiederum einen Straftritt ins Ziel brachte.

Der bis dahin einzige Angriff der SG brachte einen Strafversuch aufgrund eines Regelverstoßes vor der eigenen Mallinie der Grünen.

Auch in Halbzeit 2 dominierte der DRC und kam durch Anton Abermet und Sven Pausch zu weiteren Versuchen. Der eingewechselte Eduard Dosch stellte per Straftritt das Endergebnis her.

Die SG Odin / VFR war in diesem Spiel ein stets fairer Gegner und gab sich bis zum Schlusspfiff von Schiri Olaf Selke nicht auf.

Der Sieg mit Bonuspunkt ist für den DRC ein wichtiger Schritt in Richtung Klassenerhalt und es muss jetzt in Hamburg gegen den nicht zu unterschätzenden HRC nachgelegt werden.

Vorerst verabschiedet von den Grünen hat sich Trainer George Kenrick, der mit seiner Einheit nach Afghanistan abkommandiert wurde.
Wir wünschen George alles Gute und freuen uns auf ein Wiedersehen im Juni.

Punkte DRC:

  • S. Pausch: 10
  • J. Maurer: 10
  • D. Rekhter: 5
  • A. Abermet: 5
  • E. Dosch: 3

 

Infos & Links

© DRC Hannover 2009 - 2017 - Webdesign: noethel.com