Aktuelles aus dem DRC

20.09.2010

SG Odin / VFR Döhren – DRC Hannover 13:5 (5:5)

(Samstag, 18.09.2010) Es war ein vom Kampf geprägtes Spiel mit vielen Unterbrechungen, welches die Zuschauer auf dem Sportplatz an der Graft zu sehen bekamen.

Beide Teams waren absolut gleichwertig, allerdings war die SG etwas cleverer in der Chancenverwertung.

So nutzten die in ganz in schwarz gekleideten Spieler der SG ihre einzige erwähnenswerte Aktion in der 2. Halbzeit zu dem spielentscheidenden Versuch.

In Halbzeit 1 hatte die SG durch ihre Hintermannschaft ein spielerisches Übergewicht, kam jedoch durch gute Verteidigungsarbeit der Grünen und sträflichem Auslassen von Einlaufchancen lediglich zu einem Versuch.

Einen Konter der Grünen schloss Gedrängehalb Anton Abermet ebenfalls mit einem Versuch zum Pausenstand 5:5 ab.

Danach übernahm der DRC, hauptsächlich durch seine Stürmer, das Kommando.

Allerdings wurden auch auf Seiten der Grünen gute Möglichkeiten zum Punkten nicht genutzt.

So konnte mehrfach bei gewonnenen Gassen vor dem Malfeld des Gegners der Ball nicht über Linie gebracht werden und nach einem gelungenen Durchbruch von Innendreiviertel Dimi Rekhter brachte der mitgelaufene Schluss Björn Dreske den Pass 1 m vor der Mallinie nicht unter Kontrolle.

Da auch der sonst so sichere Dieter Schmidt einen schwarzen Tag hatte, reichte es eben am Ende für den DRC nicht.

Mannschaftsbetreuer Andreas Tolle gab den sichtlich enttäuschten Zuschauern zu bedenken, dass der Großteil der Mannschaft erst 18 oder 19 Jahre alt ist und daher die „Abgezocktheit“ die man braucht, um so ein Spiel letztlich zu gewinnen, nicht unbedingt erwartet werden kann.

„Allerdings ein wenig mehr Selbstvertrauen könne man schon erwarten“ so Tolle weiter, „die Jungs sollen einfach mal nach vorne gehen“.

Oliver Funk

Oliver Funk

Team DRC

  • Dieter Schmidt
  • Sebastian Weidemann
  • Hüsseyin Tekkal
  • Constantin von Bergmann – Korn
  • Harmen Gehrke
  • Nathaniel Kenrick (ab 15. Minute Oliver Funk)
  • Jonas Tolle
  • Sven Pausch
  • Anton Abermet
  • Ewan Christie
  • Dimi Rekhter (ab 70. Minute Alexander Luft)
  • Tom Tolle
  • Andy Merkel (ab 70. Minute Alexander Becker)
  • Jakob Maurer (ab 10. Minute Eduard Dosch)
  • Björn Dreske
  • Stefan Diedrichs

Trainer: René Wendland und George Kenrick

 

Infos & Links

© DRC Hannover 2009 - 2017 - Webdesign: noethel.com