Aktuelles aus dem DRC

06.01.2010

Six Nations 2010

Am ersten Wochenende im Februar beginnt das bedeutendste Rugby – Event der nördlichen Hemisphäre, das Six Nations Turnier, an dem die Nationalmannschaften aus England, Frankreich, Irland, Italien, Schottland und Wales teilnehmen. Der Gewinner des Turniers gilt als inoffizieller Europameister.

Die Ursprünge des Turniers gehen auf das Jahr 1883 zurück, als erstmals die vier home nations England, Irland, Schottland und Wales gegeneinander spielten. Es wurde 1910 mit der Aufnahme Frankreichs zu Five Nations (Fünf Nationen) erweitert. In seiner heutigen Form besteht das Turnier seit 2000, nach der Aufnahme Italiens.

Der Turniersieger wird in fünf Runden nach dem Prinzip jeder gegen jeden ermittelt, wobei das Heimrecht für jede Paarung jährlich wechselt.
Für einen Sieg gibt es zwei Punkte, für ein Unentschieden einen Punkt. Im Gegensatz zu den meisten anderen Rugby-Union-Wettbewerben wird das sonst übliche Bonuspunktesystem nicht angewendet, da die theoretische Möglichkeit besteht, dass das Ergebnis verfälscht wird.

Eine Gruppe von DRC´ern wird am 06.02.2010 dabei sein, wenn in Twickenham die alten Rivalen England und Wales aufeinander treffen.
Unter der Reiseleitung von Stefan Diedrichs ist neben dem Besuch des Spiels auch eine Besichtigung der touristischen Highlights von London und der Pub – Szene geplant.

Wir werden berichten.

10.02.2010

DRC goes Twickenham

Am Samstag, den 06.02.2010 war es soweit. Pünktlich um 06.30 Uhr hob der Flieger nach London vom hannoverschen Flughafen ab. Unter den Fluggästen war auch die etwas müde, aber gut gelaunte Reisegruppe des DRC, bestehend aus Stefan und Merlin Diedrichs, Torsten und Felix Schippe, sowie Dirk Barkhof und Thomas Schmidt.
Ziel war das Stadion in Twickenham, wo am Abend das „Six Nations–Spiel“ England vs. Wales stattfinden sollte. (weiterlesen)

 

Infos & Links

© DRC Hannover 2009 - 2017 - Webdesign: noethel.com